United Internet verkauft Subunternehmen

IT-DienstleistungenIT-ProjekteNetzwerkeOutsourcingUnternehmen

Der deutsche Internetdienstleister löst mit dem Verkauf einer Tochtergesellschaft das Geschäftsfeld “Outsourcing” auf.

United Internet habe sich grundsätzlich mit Teleperformance auf den Verkauf von twenty4help geeinigt, teilte das TecDAX-Schwergewicht noch am Freitag in Montabaur mit. Zum Konzern gehören die Marken 1&1, GMX und Web.de.

Der Unternehmenswert der twenty4help AG, die zu 100 Prozent im Besitz von United Internet war, wird mit rund 85 Millionen Euro beziffert. Entscheidend für den endgültigen Kaufpreis wird der geprüfte und testierte Abschluss für das Geschäftsjahr 2006 sein. Teleperformance werde den Erwerb in bar erledigen.

Mit dem Verkauf der nicht mehr zum Kerngeschäft gehörenden Tochter vollziehe United Internet den letzten Schritt zum reinen Internet Service Provider (ISP), lautet die Begründung.

Das Geschäftsfeld Outsourcing, für das twenty4help zu rund 90 Prozent stand, wird zukünftig nicht mehr eigenständig bilanziert. Bislang steuerte das Segment mit 77,6 Millionen Euro rund acht Prozent des Umsatzes bei und erwirtschaftete mit 8 Millionen Euro 5,4 Prozent des Gewinns. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen