Skype senkt die Preise

NetzwerkeVoIP

Skype senkt die Preise für Telefonate in Fest- wie auch Mobilfunknetze.

Ab heute, 13 Uhr, zahlen Skype-Nutzer in Deutschland und Österreich für Gespräche in die USA, Kanada und Großbritannien nur noch 3,9 Eurocent, Skype-Nutzer in der Schweiz zahlen 5,9 Rappen für diese Verbindungen. Internationale Verbindungen unter anderem aus Luxemburg, Tschechien und Ungarn fallen auf 1,7 Eurocent pro Minute.

Dies entspricht einer Preisreduktion von bis zu 65 Prozent in einigen der Länder. Der Instant-Messaging Anbieter aus Luxemburg gibt mit den Preissenkungen auch einen Vorgeschmack auf das kommende Preismodell “Skype Pro”. Beim monatlichen Grundpreis von 2 Euro kosten dann Anrufe ins Festnetz lediglich eine einmalige Pauschale von 3,9 Eurocent pro Verbindung.

Dazu kommen weitere, zum Teil kostenlose Leistungen: Der Anrufbeantworter Skype Voicemail ist automatisch integriert. Eine SkypeIn-Telefonnummer, mit der Skype auch aus dem Festnetz angerufen werden kann, kostet 30 Euro weniger. Das entspricht der Jahrespauschale. Daneben gibt es Rabatte auf Hardware und weitere Vergünstigungen.

Der genaue Launch des neuen Preismodells steht noch nicht fest, aber wer auf der Webseite von Skype Pro seine E-Mail Adresse hinterlässt, wird automatisch über den Start informiert. (ts)

Autor: thomask
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen