Neuer Luxus-Desktop von Alienware

KomponentenPCWorkspace

Alienware erweitert seine ALX Premium-Linie um den S-4 ALX, ein Intel-basiertes Desktop-System. In der Luxusversion steckt der Quad Core-Prozessor Core2 Extreme von Intel.

Neben dem Quad Core-Prozessor Core 2 spendiert der Hersteller dem flüssigkeitsgekühlten S-4 ALX zwei NVIDIA GeForce 8800 GTX im SLI-Verbund, DDR2 Speicher mit 1066 MHz sowie bis zu 3,0 Terabyte Festplattenspeicher.

Der Core 2 Extreme QX6700 von Intel vereint vier Prozessorenkerne auf einem einzigen Chip, wodurch sich Ladezeiten signifikant verkürzen.

NVIDIA GeForce 8800 GTX mit über 768 MB GDDR3 Speicher ist die erste DirectX 10 kompatible Grafikkarte und bereit für HDCP. Im SLI-Verbund bieten die Grafikprozessoren insgesamt über 1,5 GB an reinem Grafikspeicher.

Laut Hersteller soll der S-4 ALX mit AGEIA PhysX eine Spielleistung jenseits der vereinten Fähigkeiten der CPUs und GPUs ermöglichen. Mit dem PhysX werden visuelle Effekte wie das Fließen von Flüssigkeiten oder Explosionen realistischer denn je wiedergegeben.

Das S-4 ALX steckt in Alienwares edlem P2-Gehäuse. Fünf verschiedene Bereiche können mit der Beleuchtungssteuerung AlienFX unterschiedlich illuminiert werden. Zusätzliche Steckplätze, Verbindungsmöglichkeiten und Speicherräume sollen für problemlose Upgrades sorgen.

Der Luxus Desktop ist ab 4803 Euro zu haben. (bwi)

Bild: Alienware

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen