Bildbearbeitung – Photoshop
Grauschleier korrigieren

Office-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör

Verringern Sie die
Bandbreite der Tonwertspreizung
– dann erhält
Ihr Foto mehr Tiefe und
frischere Farben.

Tonwertkorrektur ___

Wenn Sie an wolkigen oder regnerischen Tagen mit den automatischen
Belichtungseinstellungen fotografieren, zeigen die Fotos
oft einen hässlichen Grauschleier. In Photoshop können Sie das
oft mit der automatischen Tonwertkorrektur beheben und dem
Bild mehr Tiefe und lebendigere Farben verleihen. Mehr Kontrolle
haben Sie mit dem Befehl Bild/Anpassen/Tonwertkorrektur
(hier funktioniert der Trick mit dem Vorher-nachher-Bild per Markierung
nicht, da die Auto-Tonwertkorrektur, die wir gleich nutzen,
für das ganze Bild errechnet wird). Klicken Sie auf Auto –
das Ergebnis ist das gleiche wie bei der automatischen Korrektur.
Über das Histogramm lässt sich die Bildwirkung meist noch
verfeinern: Ziehen Sie die beiden Regler links und rechts außen
unter dem Histogramm ein wenig in Richtung Mitte (dadurch
verändern sich der erste und der dritte Wert unter Tonwertspreizung).
Damit bestimmen Sie den dunkelsten bzw. den hellsten
Tonwert im Bild. Über den mittleren Regler bestimmen Sie den
Gamma-Wert im Bild und beeinflussen so die Helligkeit. Experimentieren
Sie nach Lust und Laune, mit Auto bekommen Sie
wieder die von Photoshop vorgeschlagenen Einstellungen zurück.

Autor: swasi
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen