Intels Profite schmilzen dahin

Allgemein

Der Chipgigant gab gestern Abend einige Geschäftszahlen bekannt. Die Situation ist genauso schlecht wie es die Börse befürchtet hatte: Der Gewinn bricht fast 40 Prozent ein.

Obwohl Intel noch im letzten Quartal des Geschäftsjahres 2006 Gewinn und Umsatz kräftig steigern konnte (15 bzw. 9 Prozent gegenüber dem dritten Quartal), sehen die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr mager aus: 2005 wurden in Quartal IV noch 7,91 Milliarden Euro umgesetzt, nun waren es noch 7,52 Mrd. Der Gewinn dagegen brach regelrecht weg: Von 1,9 auf 1,16 Milliarden Euro ging es im Jahresvergleich abwärts (also minus 39 Prozent).
Im laufenden ersten Quartal rechnet Intel mit einem weiteren Umsatzrückgang sowie einer gleich bleibenden Marge (ca. 49 Prozent brutto). Von Gewinn wollten die Kalifornier gar nicht erst reden. Der Umsatz werde zwischen 6,74 und 7,21 Milliarden Euro ausfallen. (rm)

Link