Dell bringt Einsteiger-Notebook unter 500 Euro

MobileNotebook

Mit dem Inspiron 1300 Central will Dell zeigen, dass die Nutzer nicht alles brauchen, was in den “flippigen” Angeboten der Discounter enthalten ist: Für nur 449 Euro erhält der Kunde auch so ein solides Gerät.

Das zeitlich begrenzte Angebot des Direktversenders (nur noch bis morgen Abend, den 16.1.2007) hält den Offerten von Aldi, Lidl und Wal-Mart aus den letzten Wochen stand: Der Celeron-Rechner verfügt zwar nicht über die technischen Finessen, mit denen die Discounter ihre Klientel lockten, doch es bietet mit DVD-Brenner, WLAN und 512 MByte RAM sowie Versand frei Haus durchaus eine Alternative für diejenigen, die einfach arbeiten wollen und nicht jede Technikspielerei benötigen.

Enthalten sind ein Celeron M Prozessor 380 (1,60 GHz, 400 MHz FSB), 512 MByte DDR2-SDRAM (533 MHz Single-Channel), eine 60 GByte große Festplatte, der Intel Graphics Media Accelerator 900 (der sich bis zu 128 MByte vom Hauptspeicher abzwackt), ein 14,1-Zoll-WXGA-TFT (1280 x 800 Pixel), ein Achtfach-DVD-Brenner mit Brennsoftware, WLAN nach 802.11 b und g (mit Hilfe einer Mini-PCI-Karte), sowie Modem und LAN. Als weitere Schnittstellen stehen drei USB 2.0- und ein ExpressCard-Slot zur Verfügung.

Die mitglieferte Software: Windows XP Home Edition SP2 (inklusive CD zur Neuinstallation des Betriebssystems), Microsoft Works 8.5, Dell Media Experience 3.1 Basic, Ressourcen-CD (Diagnoseprogramme und Treiber).

Der Versand ist bei Bestellung bis zum 16.1. gratis, das Angebot gilt zudem nur in Zusammenhang mit dem 90-Tage Abhol- und Reparaturservice (also bei Verzicht auf die Zweijahresgarantie – Dell ist dennoch an die in Deutschland geltende Gewährleistung von zwei Jahren gebunden). (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen