WoW durchbricht die 8-Millionen-Grenze

Allgemein

CES 007: Blizzard verkündete, dass sein MMORPG World of Warcraft die magische Zahl von acht Millionen Spielern überschritten hat. Mit der Erweiterung “The Burning Crusade” sollen es noch mehr werden.

Weltweit hat das Online-Spiel mit seinen acht Millionen Mitspielern einen Marktanteil von über 60 Prozent in seinem Genre. Die Zahlen teilen sich auf in über zwei Millionen Gamer in Nordamerika und 1,5 Millionen in Europa. China ist mit 3,5 Millionen dabei, und der kleine Rest der Welt ergänzt auf die acht Millionen.

Sieht man sich das Abo-Modell genauer an und rechnet ein wenig, dann kommt man auf einen Verdienst des Eigentümers von Blizzard, einer französische Firma namens Vivendi Universal, von beinahe 50 Millionen $ monatlich allein in den entwickelten Ländern. Durch das unterschiedliche Abo-Modell in China wird dort weniger verdient.

Diese Ankündigung fügt sich nahtlos zum Start einer Erweiterung mit der Bezeichnung “The Burning Crusade”, die um Mitternacht zwischen dem 15. und 16. Januar zum Verkauf freigegeben wird. Wir kennen mindestens 10 Leute, die begeistert in den Schlangen stehen werden, um noch vor Tagesanbruch an das Spiel zu kommen.

Abzuwarten bleibt, ob die Medien das in einer ähnlichen Weise aufgreifen werden wie kürzlich den Start der neuen Spielekonsolen. Große mitternächtliche Startfeierlichkeiten sind am 15. Januar angesagt in Paris, London, Stockholm und Berlin.

Die Burning-Crusade-Show in Berlin-Charlottenburg findet in den Gewölben einer unterirdischen Elektromarkt-Filiale statt, die sich in einem Häuserblock zwischen Wilmersdorfer Straße, Kantstraße und Krumme Straße befindet. Den Eingang finden brennende Kreuzzügler in der fußgängerfreien Wilmersdorfer Straße.

(von Theo Valich aus Las Vegas / bk)

Linq