E-Plus-Chef wirft das Handtuch

Allgemein

Nach nur rund sieben Monaten schmeisst Michael Krammer, Vorstandschef von E-Plus, hin. Das teilte er heute Morgen dem Aufsichtsrat mit.

“Aus persönlichen Gründen” lautete die sparsame Begründung des Österreichers, der erst im Mai vergangenen Jahres den Posten übernommen hatte. Er war von der erfolgreichen Tele.ring Austria zu E-Plus gewechselt. Sein Abgang war alles andere als absehbar, denn Krammer hatte in den zurückliegenden Monaten mit Fleiß die Tarifstruktur bei E-Plus umgebaut und auch die Führungsetage “bereinigt” und sich genehmere Leute gesucht. Viele der neuen E-Plus-Manager hatten Krammer schon bei Tele.ring in Österreich zur Seite gestanden.
Krammer werde bereits zum Monatsende seinen Schreibtisch räumen, teilte die Tochter der niederländischen KPN mit. Stan Miller, Vorstandsmitglied im Mutterkonzern und dort verantwortlich für die internationalen Mobilfunkaktivitäten, und Thorsten Dirks, stellvertretender E-Plus-Vorsitzender, sollen die operativen Geschäfte kommissarisch weiterführen, bis ein Nachfolger gefunden wird. (rm)

Link