Schlagartig 30 Prozent weniger Spam

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Mysteriös: Für die erste Januar-Woche verzeichnen Sicherheitsexperten weltweit einen schlagartigen Rückgang des Spam-Aufkommens.

Der weltweite, rapide Spam-Rückgang ist laut E-Mail-Dienstleister SoftScan “äußerst ungewöhnlich” und sei bisher noch nie beobachtet worden. Bis letztes Jahr war der Anteil an Spam-Mails konstant gestiegen: Im Dezember 2006 erreichte das Aufkommen von Werbe-Mails ein Rekord-Hoch von knapp 90 Prozent.

Den ruckartigen Rückgang erklären Experten mit dem Ausfall eines Bot-Nets – unter Umständen ist er also nur temprorär. Botnets umfassen mehrere Tausende gekaperte PCs und werden für den Großteil des weltweiten Versands von Spam-Mails verantwortlich gemacht.
Ein weiterer Grund könnte der Ausfall von Teilen des asiatischen Internet durch ein Erdbeben Ende Dezember sein. (tkr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen