Nokia lästert über Apples iPhone

Allgemein

Der frühere Gummiwaren-Hersteller Nokia hat sich zu Wort gemeldet, um auf die begrenzten Marktchancen von Apples neuem iWunder hinzuweisen.

Die finnische Wirtschafts-Tageszeitung Taloussanomat zitiert einen NokiaSprech, der dem iPhone wesentliche Fähigkeiten abspricht:

“Es ist ein ganz interessantes Produkt, aber ihm fehlen ein paar wesentliche Features wie etwa 3G, was eine schnellere Datenverbindung ermöglichen würde.”

Die von Steve Jobs angepeilte Menge von 10 Millionen iPhones, die einem Prozent des Handy-Marktes entsprechen, hält Anssi Vanjoki von Nokias Multimedia-Abteilung für eher mäßig: “Apples Ziele bewegen sich nicht auf einem besonders hohen Niveau.”

Nokia freut sich darüber, bereits annähernd 70 Millionen Mobiltelefone mit integriertem MP3-Player verkauft zu haben. Man sei also auf dem richtigen Weg, und Apples Einstieg könne diesem Markt weiteren Schwung verleihen.

(Nick Farrell/bk)

Linq

Microsoft warnt Apple vor dem iPhone