Computertest fällt an britischen Schulen durch

AusbildungKarriere

Britische Schulbehörde findet, ITK-Ausbildung sei noch nicht reif für einen nationalen Standard.

Der Plan zur Einführung eines verbindlichen Schultests in Computer- und Telekommunikationskunde ist von der britischen Schulbehörde aus dem Lehrplan genommen worden.

Ursprünglich hätten 14-jährige Schüler ab 2008 ihre Kenntnisse im ITK-Fach belegen müssen. Allerdings sei die Infrastruktur noch nicht so weit, dass man den Schülern ein entsprechendes Lernumfeld geben könne, ohne den konventionellen Unterricht dadurch zu sehr zu schmälern.

Im stark fragmentierten deutschen Bildungssystem sind die Anstrengungen für mehr ITK-Fachwissen noch lange nicht so weit gediehen. (fe)