CES: Texas Instruments baut Chips für Billig-Handys

KomponentenMobileSmartphoneWorkspace

Texas Instruments will bis Ende dieses Jahres eine Reihe billiger Handy-Chips marktreif entwickeln.

Auf der CES erklärte Avner Goren, TIs Marketingdirektor für die Chips, dass diese in Handys eingebaut werden sollen, die in der Dritten Welt verkauft werden. Der Preis soll für ein einfaches GSM-Handy soll bei knapp 20 Dollar liegen. Ein GPRS-Handy soll 35 Dollar kosten.

Gegenüber IDG News Service sagte Goren die Chips könnten Ende des Jahres in Handys verbaut werden, die mit einer Kamera und einem MP3-Spieler ausgerüstet sind.

In Indien und China sind die Billig-Handys erfolgreich: Dort melden sich jeden Monat zwischen fünf und sechs Millionen neue Handy-Nutzer an. (bwi)

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen