Der 100-Dollar-Laptop ist für alle zu haben

MobileNotebook

In den Industrieländern kostet er aber das Doppelte, so wird querfinanziert.

Mit einer pfiffigen Finanzierungslösung soll der Erfolg des “One Laptop Per Child” Projekts garantiert werden.

Wie Michalis Bletsas, Chief Connectivity Officer des weltweiten Förderprojekts am Rande der aktuellen CES in Las Vegas erklärte, könne demnächst jedermann ein solches gerät haben. In den Industrieländern allerdings bezahlt der Kunde zwei Geräte auf einmal, erhält aber nur eines zu seiner Verfügung. Das zweite wird dann im Rahmen des Projekts einem Kind in einem Entwicklungsland übergeben. (fe)

(Bild: Laptop.org)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen