MySpace: Girls wollen Freundschaft, Jungs nur das Eine

Allgemein

Das dürfte sicher keine Überraschung sein, doch es ist nett, wenn Studien unsere Vorurteile bestätigen: Jungs suchen den schnellen Flirt, während die MySpace-Mädchen sich Freunde fürs Leben wünschen.

Deutlich überraschender ist die Erkenntnis, dass immerhin die Hälfte aller US-Teenager auf die eigene Sicherheit bedacht ist und ihre persönlichen Angaben nicht für die Allgemeinheit einsehbar ins Netz stellt.
Die Untersuchung hatte die Zielgruppe der 12 bis 17 Jahre alten Sozialnetzwerker unter die Lupe genommen – durchgeführt vom Pew Internet & American Life Project. Überraschend kommen nur 17 Prozent aller Besucher der Sozialnetzwerke ins Portal, um einen Flirt vom Zaun zu brechen. Wobei ältere Jungs über 15 tatsächlich zu 60 Prozent neue Kumpels finden möchten. In dem Alter dominieren halt die technischen Spielzeuge, zu denen es viel zu sagen gibt…
Vielleicht haben die Jungs bis dahin auch gemerkt, dass die Netzwerk-Mädchen an Flirts so gut wie gar nicht interessiert sind, schmunzelt Studienautorin Mary Madden. Jene hätten vor allem Angst vor schrägen Typen jenseits der 40, die sie verfolgen würden. Daher der Trend, nur spärliche Personenangaben zu machen oder sie ausschließlich dem Freundeskreis zu offenbaren. (rm)

Link