Apple will mehr als eine Computerfirma sein: Aus Apple Computer wird Apple

Allgemein

Diese Pointe musste sich Steve Jobs natürlich bis zuletzt aufheben. Apple Computer, Inc. benennt sich um in Apple, Inc. Tatsächlich stellte er heute auch keine neuen Mac-Computer vor, was man über die Aufregung um iPhone und Apple TV leicht übersehen könnte.

Haben sie jetzt völlig abgehoben? Schon am Anfang seiner Rede erklärte Steve Jobs im Brustton der Überzeugung, seine Firma sei mit dem iPhone allen anderen um fünf Jahre voraus.

Gegen Schluss seiner Keynote-Ansprache schließlich ging er auf die zu erwartenden Umsätze des iPhone ein:

“Ein Prozent des Marktes für Mobiltelefone sind 10 Millionen Handys. Lasst uns versuchen, ein Prozent zu holen.”

Das kann er natürlich niemals ernst gemeint haben. Er meinte vermutlich eher etwas in der Gegend von 100 oder 200 Prozent. Aber vielleicht ist er auch gutmütig genug, um den verbleibenden Handy-Herstellern einen Marktanteil von einem Prozent zu überlassen.

Dazu gab er noch einige Marktzahlen zum Vergleich: 26 Millionen Spielekonsolen, 94 Millionen Kameras, 135 Millionen MP3-Player, 209 Millionen PCs, 957 Millionen Mobiltelefone.

Soll das heißen, dass Apple auch noch iKonsolen, iKameras und was noch immer an iProdukten plant?

(bk)