Neue Grafikkarten-Generation lässt auf sich warten

WorkspaceZubehör

Trotz Vista-fähiger GPUs bleiben die Hersteller von Grafikbeschleunigern zurückhaltend.

Möglicherweise erst zur CeBIT wird die nächste Generation von Grafikkarten zur Verfügung stehen. Der Grund: Trotz Verkaufsstart von Windows Vista und erhältlichen DirectX10-Chips von Nvidia fehlt immer noch Software, die auf die neue Schnittstelle angewiesen wäre. Solange keine Spiele angekündigt sind, die DirectX10 zum absoluten Muss für Freizeitcomputernutzer machen, dürfte sich an der Zurückhaltung der Grafikkartenhersteller auch nichts ändern, wie derzeit aus Taiwan zu hören ist. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen