Mini-Beamer fürs Handy

MobileSmartphoneWorkspaceZubehör

Mobil-TV auf winzigen Handy-Displays? Nicht, wenn es nach Microvision geht. Der Hersteller will den Markt mit Mini-Beamern ankurbeln.

Der Projektor-Prototyp, den Microvision auf der CES zeigte, ist kleiner als eine Streichholzschachtel und soll Bilder in der Größe eines Laptop-Displays darstellen.

Wie die österreichische Nachrichtenseite Pressetext berichtet, rechnet sich das Unternehmen damit vor allem im Bereich Handy-TV Chancen aus. Dieser Markt leide bislang unter den Beschränkungen aktueller Geräte.

“Displays, wie sie in heutigen Mobiltelefonen verbaut werden, sind eine Hürde für die groß angelegte Kommerzialisierung von mobilem Fernsehen”, erklärte Microvision-CEO Alexander Tokman auf der CES. Der Miniprojektor bringe den Kunden besseren Videogenuss.

Bei erfolgreicher Einführung soll das Modul demnächst in Serien-Produktion gehen.

Die News-Redaktion berichtet live von der CES in Las Vegas. (mr)

Bilder: Microvison

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen