Gefälschte 1&1-Rechnungen bringen Virus mit

SicherheitSicherheitsmanagement

Die vermeintliche Rechnung des Internet-Riesen im Anhang der Mail ist keine solche. Wer klickt, startet einen Schädling.

1&1 warnt vor einer Mail, die angeblich eine Benachrichtigung über eine 1&1-Rechnung enthält. Mehrere Millionen Mails mit gefälschter Absender-Adresse seien seit dem Wochenende in Umlauf.

Im seriös wirkenden Text wird der Nutzer in Sicherheit gewogen, weil er nicht zur Eingabe von Login-Daten aufgefordert und der Beitrag angeblich automatisch vom Konto abgebucht wird. Die genaue Rechnung könne man durch Klick auf den Anhang öffnen. Der Nutzer löst damit allerdings einen Schädling aus, der den Rechner infiziert und sich dann verbreitet.

Die 1&1 Internet AG warnt: Nur die Hälfte der Antivirenprogramme würden den Digitalfiesling erkennen. Kunden könnten authentische E-Mails von 1&1 aber daran erkennen, dass ihr Name und ihre Kundennummer aufgeführt werde.

Der Anbieter wird Strafanzeige gegen die unbekannten Versender stellen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen