Europäer bei Vista-Preisen benachteiligt?

BetriebssystemE-CommerceMarketingNetzwerkeWorkspace

Microsoft-Kunden aus Europa müssen für Windows Vista deutlich mehr berappen als Käufer in Amerika.

Amazons Preise für die Retail-Version von Windows Vista Ultimate sind nicht auf der ganzen Welt gleich. Wie die britische Seite Hexus berichtet, kostet die Software in den USA 379 US-Dollar (umgerechnet 290 Euro). In Großbritannien schlägt sie dagegen mit 369 Pfund zu Buche, das sind genau 547,16 Euro – ein Preisunterschied von satten 86 Prozent.

Deutschland kommt sogar noch ein klein wenig schlechter weg als die Briten. Hierzulande kostet das Microsoft-Betriebssysstem 549 Euro.

Ursache für die höheren Preise im Vergleich zu den USA ist laut Amazon-Stellungnahme der Wechselkurs. (mr)

Bild: Microsoft

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen