Der kleinste Vista-Rechner der Welt

MobileNotebook

Bill Gates hat ihn vorgestellt: Den kleinsten Vista-UMPC der Welt. Er ist 450 Gram leicht und annähernd so leistungsfähig wie die großen Geschwister.

Das “OQO Model 2” beweist, dass man keinen Desktop-PC braucht, um mit Vista vernünftig arbeiten zu können. “Mobilität ist die Zukunft der Computer”, sagte Microsoft-Gründer in seiner Keynote zur CES in Las Vegas zur Vorstellung des Handhelds.

Im Inneren des Power-Zwergs schlummert ein 1,5-GHz-Prozessor und 1 GByte DDR2-RAM. Auch bietet das Gerät 60 GByte Festplattenspeicher. Das 5-Zoll-Display schafft 800 x 480 Pixel Auflösung, die sich auf 1.200 x 720 Bildpunkte hochrechnen lassen. Per HDMI-Ausgang werden sogar 1.920 x 1.200 Pixel bewerkstelligt. Kommuniziert wird via WLAN nach 802.11-Standards, EV-DO-WWAN, Bluetooth 2.0 sowie USB 2.0. Das Gerät soll über eine Betriebszeit von sechs Stunden verfügen. Besonderes Highlight ist ein eingebaute Dual-Layer DVD Brenner.

Das Topmodell ist für rund 1850 US-Dollar erhältlich. Abgespeckte Versionen gibt es für bereits 1500 Dollar.

Die News-Redaktion berichtet live von der CES in Las Vegas. (mr)

Bild: Microsoft

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen