Terabyte-HD: Hitachi bietet 1024 GB zu je 39 Cent

Allgemein

Die erste Terabyte-Festplatte kommt von Hitachi und in zwei verschiedenen Ausführungen für den Desktop-PC und den digitalen Videorekorder.

Deskstar 7K1000 nennt sich die PC-Variante mit Schnittstellen für S-ATA (3 Gb/s) sowie P-ATA 133. Als Preis dafür nannte Hitachi 399 US-Dollar.

Eine Enterprise-Version der Terabyte-Platte will Hitachi erst im zweiten Quartal des Jahres auf den Markt bringen.

Für Videoaufzeichnungen geeigneter ist das Cinemastar-Laufwerk mit ebenfalls einem Terabyte, das selbst in HD-Auflösung einige Hundert Videostunden packt.

(Redaktion Inquirer/bk)

Linq