Sony plant Skateboard im Segway-Stil

Allgemein

Der Hersteller explodierender Akkus hat ein Patent für ein Skateboard mit Elektroantrieb eingereicht, das eine ähnliche Technologie zur Erhaltung des Gleichgewichts wie die Segway-Plattform aufweist.

Das relativ kurze Brett verfügt auf beiden Seiten über jeweils ein größeres Rad und setzt Elektronik ein, um den Benutzer nicht kippen zu lassen. Der Fahrer lehnt sich in die Richtung, in die er sich bewegen will, und Drucksensoren nehmen diese Informationen auf. Sony erwähnt auch, dass das ganze Brett als ein einziger Sensor einsetzbar sei. Dabei könne ein schwacher Strom durch die Kunststoffoberfläche jede Druckveränderung durch den sich bewegenden Skater aufnehmen und diese Daten verwenden, um ihn in einer stabilen Position zu halten.

Dieses Konzept ist nicht unähnlich Dean Kamens Segway, kommt jedoch ohne einen Lenker aus, der beim Balancieren und Steuern hilft. Die Patentanmeldung führt dazu aus:

“Das Fahrzeug kann sich geradeaus bewegen und / oder wenden in Reaktion auf die Bewegung und damit die Gewichtsverlagerung des Fahrers. Das ermöglicht ein ungewöhnliches Fahrzeug, das der Fahrer allein durch die Verlagerung des Gleichgewichts bewegen und steuern kann.” (von Iain Thomson/bk)

Linq

Patentanmeldung

Holland verbietet Segways