Süß: Bedienoberfläche des 100-Dollar-Laptops

KomponentenMobileNotebookWorkspace

Sugar heißt die Bedienoberfläche des Billig-Notebooks für Entwicklungsländer. Sie ist vor allem für Kinder ohne PC-Erfahrung gedacht.

Die Organisation OLPC (One Laptop per Child) hat die Bedienoberfläche für den 100-Dollar-Laptop vorgestellt. Die Bedienoberfläche “Sugar” glänzt vor allem durch ihre Einfachheit. Komplizierte Bedienelemente, Konsolen und ähnliches sind verpönt.

Anstatt des üblichen Desktops gibt es mehrere Ansichten: Home, Friends, Neighborhood und Activity.

Die Home-Ansicht entspricht noch am ehesten dem, was der Nutzer von einem Desktop erwarten würde. In der Friends-Variante sind die jeweils anderen OLPC-Nutzer und deren derzeitige Beschäftigungen zu sehen.
Neighborhood hingegen soll die Kinder zum Erforschen ihrer Umgebung einladen. Activity ist die einzige Full-Screen-Ansicht.

Die restlichen Perspektiven sind nämlich von einem so genannten Frame umgeben. Dieser hat eine menüähnliche Funktion.

Die ruandische Regierung soll bereits Interesse gezeigt haben und bald eine Reihe von Notebooks zum Testen bekommen. (mr/mto)

Bild: OLPC

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen