Saddam-Todesfilmer verhaftet

Allgemein

Der Mann, der Saddam Husseins Tod durch Erhängen mit einer Handy-Kamera filmte, wurde verhaftet. Der Produzent des weltweit per Internet verbreiteten Videos war offenbar nicht ein einfacher Wächter, sondern ein hohes Tier.

Nach einem Bericht von AP war der von irakischen Behörden im Zusammenhang mit dem Film verhaftete Mann ein höherer Beamter, der die Exekution überwachen sollte. Einer der wichtigen Zeugen dafür ist ein irakischer Ankläger, der zur Verurteilung Saddams beitrug.

Er erklärte, dass zwei höhere Beamte Mobiltelefone bei sich trugen, obwohl selbst die offiziellen Zeugen durchsucht worden waren, bevor sie in den US-Hubschrauber stiegen, der sie zum Vollstreckungsort brachte. Diese Zeugen hatten ihre Handys zur Sicherheit in einem Behältnis deponieren müssen.

Das Todes-Video zirkulierte vermutlich zunächst nur mittels Bluetooth-Übertragung, bevor jemand auf die Idee kam, es über das Internet zu verbreiten.

(adaptiert nach Tony Dennis/bk)

Linq

Galgenraten-Spiel mit Saddam Hussein