Silizium-Wafer können die Nachfrage nicht decken

Allgemein

Obwohl 45 Fabs reichliche Flächenmaße von 300-mm-Silizium-Wafern ausstoßen, ist es noch immer ein Problem, der weltweiten Halbleiter-Nachfrage zu genügen.

Chip-Analyst Malcolm Penn von Future Horizons informierte seine Kunden in seiner Monatsinformation darüber, dass diese Produktionsstätten eine durchschnittliche Kapazität von 24.000 Wafern monatlich haben. Doch diese Zahl müsse sich im Lauf des Jahres um 25 Prozent erhöhen, nur um mit der zunehmenden Nachfrage Schritt zu halten.

Die durchschnittlich notwendige Kapazitätszunahme betrage jährlich 10 Prozent. Um diesen Prozentsatz müsse auch die 200-mm-Produktion gesteigert werden.

Laut Future Horizons kann die Kapazität nicht kurzfristig gesteigert werden. Von der Investitionsentscheidung ab dauert es noch drei Monate, bis die zusätzlichen Produkte für den Markt verfügbar werden. (Redaktion Inquirer/bk)

Linq

Future Horizons