Deutsche Telekom erobert die Insel

NetzwerkeTelekommunikation

Fast 4 Millionen Briten besuchten im November 2006 die Seiten der Telekom.

Das wird den neuen Telekom-Vorstand René Obermann freuen. Im November 2006 besuchten gut 3,94 Millionen Briten die Seiten der Telekom-Tochter in Großbritannien. Das sei ein Zuwachs von 87 Prozent, teilte comScore Networks mit.

Das Unternehmen ermittelt regelmäßig die Besuche auf britischen Webseiten. Allerdings zählte comScore allein fast 7,15 Mio. Besucher auf den Seiten der France Telecom – und das bei der traditionellen britisch-französischen Konkurrenz. Somit relativiert sich der Erfolg für die Deutsche Telekom.

Vergleicht man die Zahlen mit den am meisten besuchten Seiten, gibt es für den Bonner Konzern noch einiges aufzuholen. Denn Microsoft, Google und Co. liegen eindeutig vorn. Das Rennen machten die Microsoft-Seiten, die im November fast 25 Millionen Nutzer zählen konnten. Knapp dahinter liegt Google, das den ersten Platz des Vormonats an das Unternehmen aus Redmond abtreten musste. eBay und Yahoo folgen auf den nächsten beiden Plätzen mit fast 20 bzw. 19,5 Mio. Besuchern.

Auch der Wissenshunger der Briten nahm um acht Prozent zu. Etwa 9,3 Mio. Menschen nutzten in Großbritannien die Wikipedia-Seiten. (klet/mto)
Bild: Wikipedia

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen