500 Millionen SMS in der Silvesternacht

MobileMobilfunkSmartphone

Zum Jahreswechsel werden die Deutschen wieder simsen, was das Netz hergibt.

Nach Schätzungen des Verbands der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) werden 500 Millionen SMS in der letzten Nacht des Jahres versendet.
Damit die Neujahrsgrüße an die Lieben nicht im digitalen Nirvana enden, solle man lieber auf die klassische Textnachricht, statt des bunten Bildergrußes setzen, raten die Experten von Teltarif. Grund: Eine MMS benötigt einen 250-fach größeren Speicherplatz. Da kann das Foto von der Party wesentlich länger zum Empfänger unterwegs sein, während die SMS noch so durchrutscht – ins Neue Jahr. (klet/mto)
Bild: 2006 JupiterImages Corporation

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen