Siemens und IBM erhalten Milliardenauftrag von der Bundeswehr

IT-ManagementIT-Projekte

Der angeschlagene deutsche Elektrokonzern erhält eine staatliche Finanzspritze, die grösste jemals.

Die Aktie von Siemens kletterte um 1,2 Prozent auf 75,02 Euro, nachdem bekannt wurde, dass der Konzern einen Milliardenauftrag vom deutschen Verteidigungsminister erhielt. In den nächsten 10 Jahren wird Siemens PCs, Server und Telefone der deutschen Bundeswehr betreuen und dafür 60 Prozent der vereinbarten 7,1 Milliarden Euro erhalten. IBM kümmert sich um die Datenzentren. Das ist der grösste, jemals an einen deutschen Konzern vergebene Regierungsauftrag. Die damit beauftragte Siemens-Abteilung SBS fuhr im abgelaufenen Geschäftsjahr bei einem Umsatz von 5,157 Milliarden einenVerlust in Höhe von 549 Millionen Euro ein. [fe]

(Bild: Siemens)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen