Wikipedia-Gründer geht auf die Suche

Allgemein

wikipedia.jpgJimmy Wales, Gründer des freien Internet-Lexikons, sucht nach neuen Herausforderungen. Nun hat er ein wirklich taffes Thema gefunden: Er will eine Suchmaschine bauen.

Noch müssen sich die etablierten Suchportale keine Gedanken machen, denn das Konkurrenzprodukt (Codename Wikisaria) von Wales befindet sich in einem sehr frühen Stadium. Auch diesmal legt er wieder Wert auf die Mitarbeit der Community: Die Nutzer sollen selber die Suchergebnisse per Mausklick beeinflussen und kommentieren. “Wir wissen alle, dass Google und Yahoo sehr gute Suchmaschinen sind, aber wir wissen ebenso gut, dass gemeinschaftliche Arbeit eine gute Technik ist”, meint der Wiki-Pionier. Sein neues Projekt wird angeblich von Amazon.com bezuschusst. (rm)

Link