McAfee Total Protection 2007
Sicherheitspaket fürs Heimnetzwerk

SicherheitSicherheitsmanagementSoftware

Viele Programme machen den PC sicher vor Viren, Spam und Phishing-Versuchen – und sie machen ihn auch langsam.

Testbericht

McAfee Total Protection 2007

Ein ganzes Paket an Anwendungen liefert McAfee mit: Antivirus, Personal Firewall, Spamkiller, Wireless Network Security und Data Backup. Außerdem bietet Easy Network eine Konfigurationshilfe für Ordner- und Druckerfreigaben. Siteadvisor erstellt als Browser-Plug-in Sicherheitsbewertungen von Websites, und zwar auch schon auf Suchergebnisseiten, bevor der Anwender die fragliche Website überhaupt ansurft. Beim Setup muss ein Benutzerkonto bei McAfee angelegt werden, um in den Genuss von Updates zu kommen.

Alle Schutzmechanismen inklusive einer Kindersicherung sind vom Start weg aktiv und können direkt angepasst werden. Leider erweist sich Total Protection als sehr ressourcenhungrig. Ein Testrechner mit 256 MByte RAM – der empfohlenen Mindestgröße – kommt beim Scan an die Belastungsgrenze. Auch sonst reagiert die Anwendung träge, einige Hinweisfenster bekommen die Tester nur durch energisches Klicken weg. Einen guten Eindruck macht die Backup-Software, die einen intuitiven Abgleich zwischen lokal archivierten und Live-Daten erlaubt. McAfee trägt der Tendenz zum Heimnetzwerk mit einer Drei-PC-Lizenz Rechnung.


Fazit

McAfee Total Protection 2007

McAfee schnürt zehn nützliche und weniger nützliche Programme zu einem Paket, mit dem ein kleines Heimnetzwerk komplett abgesichert und verwaltet werden kann. Einen älteren Test-PC legt die Ressourcen raubende Suite allerdings lahm.

Plus
– zehn Sicherheits- und Aufräum-Programme
– Lizenzen für drei PCs inklusive
– einfach zu bedienende Backup-Software

Minus
– hohe Anforderungen an die Hardware

Info
Vertrieb: McAfee
Preis: 89,95 Euro
Plattform: Windows 2000/XP