Abit richtet Overclocking-Wettbewerb aus (heiße Bilder und viel Dampf)

Allgemein

Kentsfields mit 5+ GHz und reichlich eisigem Stickstoffdampf …

Abit hielt unlängst einen Overclocking-Wettbewerb zusammen mit Intel und Kingston ab. Sie wollten wissen, ob Fugger von Xtreme Systems den Kentsfield-Geschwindigkeitsrekord brechen konnte.

Es waren die üblichen Hauptdarsteller, Fugger und Philly-Boy, ein Abit AW9D-MAX mit einigen Mods, und ein paar Kingston DDR2-1200. Würde es der i975X bringen?

Abit_OC_Rig.jpg

Der Aufbau

Das war die knappe, eiskalte (bewusstes Wortspiel) Erklärung. In der Abbildung oberhalb fällt etwas auf, was einem Autokühler nicht unähnlich sieht. Das ist eine dreistufige Kühleinheit, eine große dreistufige Kühleinheit. Wie unterhalb vielleicht zu erkennen, kommt sie zusammen mit einem großen Schraubenschlüssel, der das darauf liegende Nokia 6820 des INQ-Chefreporters Charlie Demerjian winzig erscheinen lässt.

BFW_Abit_OC.jpg

Kühler und Schraubenschlüssel

Wofür das Monsterwerkzeug gut war? Nun, es diente dazu, eine kleine Schraube auf der anderen Seite des Kühlers zu bewegen und flüssigen Stickstoff aus dem Tank durchzulassen, der reichlich viel davon enthält, ohne sich dabei die Hände abzufrieren. Was für ein großer Tank mit LN2? Der hier, und ist der nicht wirklich riesig? Und um das gleich mit abzuhaken, versucht das nicht zu Hause.

Big_happy_LN2_tank.jpg

Monstertank mit LN2

Wenn man den Riesenschlüssel auf den Riesentank ansetzt, bekommt man riesige Mengen Stickstoffdampf, sehr zum Vergnügen der Zuschauer. Philly zog seine eisige Show ganz cool ab.

PB_and_Fugger_venting.jpg

Philly-Boy und Fugger beim Entlüften

Am Ende führte ein stark isolierter Schlauch in einen auseinandergerissenen Kühlschrank, der an ein Motherboard angeschlossen war. Das hört sich nach einem Kühlschrank in einer WG an, kann ein Bier in Sekunden zu einer Eisbombe herabkühlen und ist nur wenig wärmer als LN2. Es kann losgehen, Leute …

Rig_on_a_PC.jpg

Kühler am PC

Nachdem die Kühlung dran war, gaben sie richtig Gas mit LN2. Während sich Schwaden von Stickstoffdampf von der Anlage lösten, vollbrachten sie, wofür sie gekommen waren, nämlich den Weltrekord für einen Kentsfield auf einem i975 zu brechen (das Bild stellte freundlicherweise Abit zur Verfügung).

LN2_smoke_abit.jpg

LN2 entweicht

Die groben Zahlen sind 5010,3 MHz mit einem 1178,9-MHz-FSB, leicht unter den 1200 MHz des RAM. Die Super-Pi-Zeiten waren 10,5 Sekunden bei 4918,7 MHz, was eigentlich gar keine schlechte Zahl ist. Wer mehr über das ganze Rennen lesen will, kann das in der Veröffentlichung hier nachlesen. Einen Dank an alle glücklichen Wahnsinnigen, die teilgenommen haben, und natürlich an die Firmen, deren Förderung es überhaupt erst möglich machte. (Charlie Demerjian/bk)

Linq