Sysinternals zukünftig nur noch bei Microsoft

Software

Die populären Tool- und Download-Seiten Sysinternals sind ab sofort Bestandteil von Microsoft TechNet.

Das 1996 von Mark Russinovich und Bryce Cogswell in den USA gegründete Techie-Portal findet sich jetzt nur noch bei TechNet unter dem Titel Windows Sysinternals. Das Angebot hat vor allem durch leistungsstarke Freeware überzeugt ohne den Anwender mit Werbung zu überladen.

Ein Vorteil für den Anwender ist sicherlich, dass neue Produkte jetzt auch in deutscher Sprache angekündigt und teilweise auch vorgestellt werden, wie beispielsweise der neue Process Monitor. (bwi)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen