Origami war gestern, jetzt kommt Vistagami

Allgemein

Das mit dem ultramobilen UMPC hat nicht so geklappt, wie Microsoft sich das wünschte. Viele halten ihn bereits für den Flop des Jahres 2006. Jetzt soll er als Vistagami wiederkommen.

Der UMPC oder Origami, wie der ursprüngliche Codename lautete, erfüllte so gut wie keine der Erwartungen. Man braucht kein Genie zu sein, um die Gründe zu erkennen. Die Geräte kosteten bei weitem zu viel, und die Akkulaufzeit war erbärmlich. Dass es mit Usability und Geschwindigkeit nicht weit her war, dürfte da nur noch eine untergeordnete Rolle gespielt haben.

Doch Microsoft soll auf der CES-Show im Januar einen Wiedergänger aus dem Hut zaubern, der den exotisch klingenden Codenamen Vistagami mit auf den Weg bekommen hat. Vistagami – das hört sich nach Vista drüber und noch einer Reihe weiterer kleiner Änderungen an. Neuzugänge werden zudem versuchen, sich durch ausziehbare Tastaturen nützlicher zu machen.

Den neuen Anlauf soll der Prozessorenhersteller VIA unterstützen, der der taiwanesischen Presse vor einigen Tagen einige Geräte vorstellte, die auf dem C7-Prozessor mit 1 GHz basieren. Doch selbst VIA mit seinem klaren Interesse an einem UMPC-Erfolg sieht einen möglichen Boom nicht 2007, sondern eher 2008 oder 2009 voraus. (Martin Veitch/bk)

Linq

Digitimes

ZDNet