Die Queen hält Weihnachtsrede als Podcast – und was ein INQ-Schreiber im Dienste der Königin erlebte

Allgemein

Wenn Angela Merkel podcasten kann, dann kann das Ihre Majestät schon lange. Schließlich wurde sie bereits vor längerem mit einem iPod gesichtet.

Königin Elisabeth II. hat sich entschlossen, ihre Untertanen in diesem Jahr mit einer weihnachtlichen Ansprache als Podcast zu überraschen. Die königlichste aller Majestäten schickt die besinnliche Datei gerne kostenlos auf Vorbestellung bei http://www.royal.gov.uk.

Im Web wird die Rede auch als Textversion nachvollziehbar sein. Die Rede selbst wurde in der Southwark-Kathedrale in London gefilmt. Wie wir hörten, soll Ihre Majestät bei dieser Gelegenheit ein grünes Kostüm getragen haben.

Unser Hofreporter Nick Farrell vom britischen INQ hat zudem noch eigene höfische Erfahrungen aus seinen früheren Diensten für die Königin zu berichten:

“Dieser Berichterstatter wurde einmal von der Königin aus seinem Job in Windsor Castle geworfen, bei dem er Computer zu bedienen hatte. Seine Chefs waren nicht amüsiert über seine Kommentare zu einem nagelneuen Faxgerät für das Royal Presentation Office, das von Amstrad zu einem Verkaufspreis von 90 Britischen Pfund geliefert wurde. Er hielt es nämlich für so altertümlich, das es praktisch dampfbetrieben war. Sie hingegen sahen in dem Faxgerät, das im 19. Jahrhundert erfunden wurde, die topaktuelle Technologie.” (Nick Farrell/bk)

Linq