Microsoft: Sicherheitslücken werden von anderen geschaffen

SicherheitSicherheitsmanagement

Vista sei immun gegen Malware, Lücken entstünden durch fremde Software, meint ein Microsoft-Manager.

In einem Blogpost, der ihm den Vorwurf des Realitätsverlustes einbringen könnte, bezeichnete Jim Allchin, Co-Präsident der Platform and Services Division bei Microsoft, das kommende Vista als “immun” gegen Windows-Malware. Sicherheitslücken würden dagegen durch Email-Programme von Drittanbietern geschaffen. Diese Behauptung sollte eine Veröffentlichung von Sophos entkräften, wonach ein Test hohe Anfälligkeit von Vista für bekannte Viren gezeigt habe. [fe]

(Bild: Microsoft)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen