Sammelklage gegen Nintendos fliegende Wii-Controller

Allgemein

Das wäre eine Erklärung für Nintendos plötzliche Bereitschaft zum Austausch der nicht besonders haltbaren Handgelenkschlaufen: Anwälte haben bereits eine US-weite Sammelklage gegen den Hersteller fliegender Spielekonsolen-Controller eingereicht.

Die Klage der Kanzlei Green Welling LLP geht davon aus, dass die mit der Spielekonsole Wii gelieferte Dokumentation fehlerhaft war und ihre Befolgung dazu führte, dass das Halteband riss und der Controller sich dem Zugriff des Benutzers entzog. Nintendo hätte mit der Konsole eine defekte Fernbedienung geliefert.

Übersetzung: Her mit der Kohle! (Nick Farrell/bk)

Linq

Kotaku

Die Ersatz-Handgelenkschlaufen der Wii (Bild)

Nintendo ruft 3,2 Millionen Wiimote-Strapse zurück

Nintendos Wii schrottet 60-Zoll-Fernseher

Gefahrenanalyse: Wii-Controller im Anflug