Microsoft: Die Türangel-Innovation ist nicht von uns

Allgemein

Der Hersteller höchst innovativer Fenster-Technologien distanziert sich von einem Türangel-Patent, das auf seinen Namen ausgestellt wurde.

Gefunden wurde das wunderliche Patent mit der neuen Google-Patentsuche. Es handelt von einer angeblich innovativen Türangel und ist ganz im üblichen Jargon der Patent-Trickser geschrieben. Stutzig machen können hätte die Koryphäen beim US-Patentamt allerdings Begriffe wie “butt hinge” und “butt straps”, was sich locker mit Arsch-Scharnier und Arsch-Haltebändern übersetzen ließe. Sie wurden aber offenbar gar nicht stutzig, und so wurde das Patent bereits 1998 gewährt.

Den Borg fiel das bei der hauseigenen Innovationsschwemme schon gar nicht auf, und so kam es erst nach einer Google-Patentsuche ans Tageslicht und wurde in einem Blog von Network World veröffentlicht. Mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung konnte Microsoft dann aufklären, dass es sich nicht um eine echte Microsoft-Innovation handle.

Microsoft war auch bereits das Patent für einen Hybrid-Apfel (im Sinne von Obst) zugeschrieben worden, von dem sich die Firma ebenfalls distanzierte. Das aber war vielleicht gar nicht so geschickt, da Apple inzwischen das Dual-Booting eingeführt hat. (Nick Farrell/bk)

Linq

Network World

Google-Patentsuche (Türangel)

PC-Hersteller wegen Scharnieren verklagt