Komplettes Handy-Linux als OpenSource

BetriebssystemMobileOpen SourceSoftwareWorkspace

Embedded-Linux-Spezialist Trolltech veröffentlicht sein “Qtopia 4.2.0” als Open Source unter der GNU Public License – ohne DRM, aber auch ohne die Telefon-Komponenten.

Die auf Linux aufbauende Plattform Qtopia für Handys und PDAs steht als OpenSource-Variante unter GPL zum Download bereit. Das Linux für Technik-Komponenten bringt in seiner Version 4.2.0 einige neue Funktionen mit, etwa WLAN- und VoIP-Unterstützung, Real Networks OpenSource-Mediaplayer Helix, SVG-Grafiksupport und MIDI-Musik. Die neue Version kann zudem mehrere Displays ansteuern statt nur ein einziges.

Die komplette Qtopia-Produktfamilie ist nun als OpenSource unter der GPL im Angebot – bislang war nur “Qtopia Core” freigegeben. Dies eignete sich nur für einfachste Embedded-Systeme, die im Gunde nur eine Applikation betreiben konnten.

Wie andere Produkte von Trolltech steht Qtopia wahlweise in einer Nicht-GPL-Version zur Verfügung. Damit spricht Trolltech Entwickler an, die ihre eigenen Fort-Entwicklungen nicht unter die GPL stellen wollen. Sie können das kommerzielle Qtopia erwerben und so ihre eigenen Arbeiten als “ClosedSource” behalten.

In der Open-Source-Variante fehlen Funktionen für das Digital Rights Management (DRM) sowie einige der Telefon-Komponenten. Sie steht in Version 4.2.0 bei Trolltech zum Download bereit. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen