Britischer Service veröffentlicht die Top100 der Internet-Unworte

Netzwerke

Sind sie auch ein “Egosurfer” und “Crackberry”? Die heutige Internet-Nutzung schafft immer mehr neue Kunstwörter. Diese klingen nciht nur ungewöhnlich, sonden können auch sehr unterhaltsam sein.

Die “Internet-Un-Wörter des Jahres” waren Thema genug für einen Exklusiv-Report im New Scientist Magazin. Darin werden Neokreationen wie Modern maladies oder Google-Stalking angesprochen. Wer sich allerdings ein wenig im Internet umsieht, erkennt zahlreiche Seiten, die sich einzig und allein mit neu erfundenen Wörtern beschäftigen.

Eine davon ist “Wordspy”. Auf dieser Website lassen sich die neu erfundenen Wörter sogar in Kategorien und Unter-Kategorien untergliedern. Hier einige Highlights der Internet-Unwörter: cybergriping, darknet, emotags, folksonomy, hit-and-run page, mousetrapping, spamdexing, puddle phishing und als besonderes Schmankerl “sextuple-u” (Sechs U statt drei W – für www oder “triple-w”).

Interessenten können zahlreiche weitere “kulturell wertvolle” Schätze auf der Wordspy-Homepage finden. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen