Web 2.0 trifft World of Warcraft

MarketingNetzwerkeSoziale NetzwerkeWorkspaceZubehör

Der Hype um Web 2.0 geht weiter: Nun planen Entwickler das Konzept des Mitmach-Internet mit dem von Online-Rollen-Spielen zu verbinden.

MMOGs (Massive Multiplayer Online Games) wie World of Warcraft sind so beliebt wie nie. Ebenso das Web 2.0. Warum also nicht beides miteinander verbinden, dachte sich Raph Koster, Gründer der amerikanische Firma Areae.

Laut Gamasutra ist eine Fusion zwischen Social-Networking-Sites und MMOGs geplant. Areae stellte sich letzte Woche der Öffentlichkeit vor, Raph Koster allerdings ist ein alter Hase im Business: Er zeichnet sich vor allem für die Entwicklung so genannter MUDs (Multi User Dungeons) der frühen 90er Jahre aus. Auch Werke wie “Ultima Online” oder “Starwars Galaxies” stammen aus seiner Feder.

Details zu der Umsetzung des Areae-Projekts sind noch nicht bekannt, Experten zufolge könnte es allerdings in Richtung Second Life tendieren. (mr)

Autor: thomask
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen