Studie: Frauen sehen beim Online-Kauf genauer hin

Allgemein

Einer Umfrage zufolge gibt es große Unterschiede beim Online-Kauf zwischen Männern und Frauen.

Frauen nehmen den Einkauf im Internet stärker unter die Lupe als Männer. Fast jede zweite Verbraucherin wünscht sich bei der Shoppingtour durch das Web vergrößerbare Produktfotos. Zum Vergleich: Bei den Männern sind es nur 40 Prozent. Dies veröffentlicht die Umfrage “E-Shopping-Trend 2006” der Softwarefirma Novomind in Zusammenarbeit mit wiwo.de und handelsblatt.com.

Vor allem bei den Serviceansprüchen im Onlineshop gehen die Interessen zwischen den Geschlechtern auseinander. Zwar werden übereinstimmend Kundenbewertungen gewünscht (Mann: 65 Prozent, Frau: 63 Prozent). Doch bevor sich die Kundin für den Kauf entscheidet, möchte sie wissen, ob die Artikel auch zu ihr passen. Vier von zehn Damen wünschen sich daher eine dreidimensionale Produktansicht und die Möglichkeit, Farben individuell zu kombinieren. Bei den Männern legt darauf weniger als jeder Dritte Wert.

Weitere Ergebnisse der Studie finden sich unter www.novomind.de. (bwi)

(Bild: Photodisc.com)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen