Gerüchte um das Google-Handy

E-CommerceMarketingNetzwerke

Angeblich spricht der Suchmaschinengigant mit dem Mobilfunkanbieter Orange, um das “Google Phone” mit lokalen Suchdiensten anzubieten.

Die britische Zeitung TheObserver will aus “unternehmensnahen Kreisen” erfahren haben, dass der Mobilfunkanbieter Orange zusammen mit Google an einem Handy arbeitet, das voraussichtlich 2008 auf den Markt kommen soll. Es sollen bereits konkrete Gespräche zwischen den Firmen stattgefunden haben, schreibt TheObserver. Demzufolge soll der taiwanische Hersteller HTC das Gerät fertigen.

Das Handy, das “Google in your pocket” (O-Ton Oberver) bringen soll, bietet neben Telefon- und SMS-Funktionen eben auch das Internet-Surfen- mit voreingestellten Suchfunktionen, die etwa die lokale Suche mit Darstellung in den Google Maps erlauben.,

Die Weiterentwicklung ist nicht mit viel Arbeit für Google verbunden: Die Landkarten- und Satellitendaten sind bereits für Java-Handys verfügbar. Die Software ‘Mobile GMaps‘ stellt die Google-Daten bereits auf Java-Handys dar.

Auf Nachfrage von TheObserver schwiegen die offiziellen Stellen der beiden Unternehmen allerdings. Google sei auf den Mobilmarkt fokussiert und habe dies schon seit langem bekannt gegeben – zu irgendwelchen Gerüchten wolle man sich aber nicht äußern. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen