Wird Online-Rollenspiel “Saga of Ryzom” Open Source?

Allgemein

Wird einer von Steve Ballmers Alpträumen wahr und mischt freie Software bald auch kräftig bei den Online-Spielen mit? Die Free Software Foundation (FSF) unterstützt die “Free Ryzom Campaign” mit einer Spendenzusage in Höhe von 60.000 US-Dollar.

Mit der FSF-Unterstützung und weiteren Spendenzusagen hofft die Kampagne, auf einen Betrag von über 200.000 Euro zu kommen, mit dem sie das beliebte Science-Fantasy-Rollenspiel den Händen des Insolvenzverwalters entreißen will, der noch das Sagen über das nicht zahlungsfähige französische Entwicklerstudio Nevrax hat. Sie ruft zu Spenden auf, um den Quellcode, die Grafiken und andere Spieledaten kaufen und in “ein offenes, demokratisch gestaltetes Spieleprojekt” verwandeln zu können.

ryz2.jpg FSE-Chef Peter T. Brown betrachtet die Kampagne zur Befreiung Ryzoms als “ein Projekt der Freien Softwarebewegung mit hoher Priorität”. Selbst Freie-Software-Guru Richard Stallman mischte sich bereits in die Debatte darüber ein, wie eine Open-Source-Lizenz für das Spiel zu formulieren wäre.

Die Richter werden voraussichtlich in wenigen Tagen entscheiden, wer den Zuschlag für den insolventen Entwickler erhält. (bk)

Free Ryzom Campaign