Microsoft: 2006 doppelt so viele kritische Sicherheitslücken wie 2005

SicherheitSicherheitsmanagement

Der Reigen der Jahresrückblicke hat begonnen. Die Liste der Security-Analysen beginnt McAfee mit der traurigen Meldung, Microsoft habe in diesem Jahr bereits 133 “kritische” oder “wichtige” Sicherheitslücken gepatcht – mehr als doppelt so viele wie 2005.

Microsoft habe dieses Jahr die meisten entdeckten Software-Schwachstellen vorzuweisen, erklärte McAfee-Sprecher Dave Marcus gegenüber VNUNet. Genauer gesagt seien es doppelt so viele wie im vergangenen Jahr, aber daran sei eigentlich nicht so sehr Microsoft schuld, sondern vielmehr eine besser gewappnete Hacker-Industrie.

“Es wird definitiv eine erhöhte Anzahl von Sicherheitslücken geben. Es gibt theoretisch Zehntausende von Schwachstellen, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.”

Die Kollegen vom Inquirer zitieren ihn mit den Worten, Microsoft verrichte eigentlich eine gute Arbeit durch das schnelle Flicken von Lecks. Doch “letzten Endes steckt die Anfälligkeit in jedem Code, und die Hacker werden weiterhin die Schwachstellen finden.” (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen