Hewlett-Packard holt sich Data-Warehouse-Spezialisten

Big DataData & Storage

HP stärkt sein Portfolio im Enterprise-Software-Markt und übernimmt Knightsbridge Solutions. Das US-Unternehmen ist spezialisiert auf die Zusammenführung, Verwaltung und Auswertung großer Datenmengen.

Hewlett-Packard hat den Data-Warehouse-Spezialisten Knightsbridge Solutions akquiriert. Die 700 Mitarbeiter, die auf die Aufbereitung riesiger Datensammlungen spezialisiert sind, sollen künftig Teil der “Technology Solutions Group” bei HP werden, schreibt die Presseabteilung von Knightsbridge. Bereits in einem Monat soll der Kauf komplett abgewickelt sein.

Vor allem große Unternehmen sind die Kunden der Firma. In diesen sind häufig viele unterschiedliche Datenquellen vorhanden, die zu einer Einheit zusammengefasst werden müssen, um schneller ausgewertet werden zu können. Die “Aggregation” der Daten in eine Datenbank nennt sich Data Warehousing und ist bei Unternehmen wie Oracle und IBM schon lange ein gutes Geschäft im Servicebereich – HP will im Kampf um die Großunternehmen Paroli bieten und benötigt wohl deshalb einen Spezialisten für dieses lukrativ Geschäft.

Die Auswertung der Daten sieht Knightsbride als Teil des Data Warehousing an – einige Softwarefirmen verkaufen diese Leistung gesondert unter dem Namen “Business Intelligence”. Knightsbridge selbst hat erst kürzlich begonnen, seine Leistungen unter diesem Schlagwort zu vermarkten.

Über den Kaufpreis machten beide Seiten keine Angaben. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen