Der Microsoft-Patchday ist da: Grund zur Freude?

SicherheitSicherheitsmanagementSoftware

Microsofts letzter Patchday in diesem Jahr behebt zahlreiche Bugs, doch Anwender von Word müssen vorerst mit zwei kürzlich entdeckten Lücken leben.

Der Dezember-Patchday von Microsoft behebt drei als “kritisch” und vier als “wichtig” eingestufte Sicherheitslücken. Von den Änderungen betroffen sind unter anderem Windows 2000 (SP4), Windows XP (SP2) und die XP-Pro-x64-Edition.

Bei den als kritisch eingestuften Lücken handelt es sich um Fehler im Internet-Explorer und im Media-Player. Auch eine sechs Wochen alte Lücke in Visual Studio 2005 wird geschlossen. Betroffen sind die Programm-Versionen Visual Pro 2005 Standard, Professional, Team Suite, Team Edition for Developers, Architects und Testers.

Word-Anwender müssen sich mit dem Fixen von zwei erst kürzlich entdeckten, kritischen Sicherheitslücken noch gedulden (wir berichteten).

Herunterzuladen sind die Patches bei Microsoft Technet. Am leichtesten tun sich Anwender, wenn sie die Automatischen Updates unter Windows aktivieren. (mr)

Autor: thomask
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen