VoIP – SIP-Geräte
Mehrere Endgeräte

NetzwerkeOffice-AnwendungenSoftwareVoIP

Bei der Nutzung mehrerer SIP-fähiger Endgeräte
sollte jedes VoIP-Telefon eine statische IP-Adresse
bekommen.

SIP-Port ___

Bei der Nutzung mehrerer SIP-fähiger Endgeräte
sollte jedes VoIP-Telefon eine statische IP-Adresse
bekommen. Kommt beispielsweise die
Einsteiger-Hardware Grandstream BT-101 zum Einsatz,
kann die Änderung entweder direkt am Telefon
oder mit Hilfe des Konfigurationsinterfaces
durchgeführt werden.Am Router selbst ist die
Anpassung der genutzten Ports notwendig. Sipgate-
Hardware ist beispielsweise standardmäßig
mit den Ports 5004 (RTP) und 5060 (SIP) vorkonfiguriert.
Werden zwei Endgeräte verwendet, muss
für das zweite der RTP-Port 5005 gewählt werden.
Der neue SIP-Port erhält denWert 5061. Für jede
zusätzlich verwendete VoIP-Hardware sind die beiden
Portnummern jeweils um den Faktor eins zu
erhöhen. Zum Abschluss muss der Router so konfiguriert
werden, dass die Ports 5005 und 5061 auf
die IP-Adresse des entsprechenden zusätzlichen
SIP-Endgeräts umgeleitet werden.

Autor: swasi
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen