Neue Lösungen für Web-Konferenzen von Adobe

CloudServer

Mit Acrobat Connect und Acrobat Connect Professional bietet der PDF- und Grafikspezialist zwei neue Lösungen für interaktive Webkonferenzen.

Mit Acrobat Connect und Acrobat Connect Professional sollen persönliche virtuelle Meetingräume jederzeit zugänglich sein. Mit den Produkten wendet sich Adobe an Geschäftsanwender, die sich in Echtzeit austauschen oder Geschäfte abwickeln wollen.

Anwender von Acrobat Connect können eine Internetadresse für ihren persönlichen Online- Meetingraum wählen. Diese gibt es nur einmal – ebenso wie eine Telefonnummer oder eine E-Mail-Adresse. Für den Zugang zu den Meetingräume benötigen die Nutzer lediglich einen Webbrowser und den Adobe Flash Player.

Acrobat Connect Professional erlaubt die individuelle Anpassung von Meetingräumen für Nutzer, die massgeschneiderte Meeting-Abläufe erstellen und Inhalte an das Corporate Design anpassen möchten. Die User sollen Dokumente über verschiedene Meetingräume hinweg speichern und verteilen können. Auch das Aufzeichnen von Meetings ist möglich, die sich später On-Demand abrufen lassen.

Acrobat Connect ist in Deutschland voraussichtlich Mitte 2007 erhältlich. In den USA ist ein persönlicher Meetingraum fuer 39 US-Dollar pro Monat oder 395 US-Dollar pro Jahr zu beziehen. Die Preise für den hiesigen Sprachraum stehen noch nicht fest.
Die deutsche Version von Acrobat Connect Professional wird abhängig von der Konfiguration und der Anzahl gleichzeitig nutzbarer Anschlüsse lizenziert. (bwi)

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen