Keine Drogen bei YouTube

MarketingSoziale NetzwerkeWorkspaceZubehör

YouTube soll Videobeiträge von seiner Internet-Seite entfernen, die Personen beim “Huffing” zeigen.

Amerikanische Anti-Drogen-Gruppen fordern YouTube auf Videoclips zu entfernen, in denen Personen Treibmittel oder Gase inhalieren (“Huffing”). Solche Treibmittel sind vor allem in Spraydosen enthalten, beispielsweise in Luft-Erfrischern oder in Computer-Reinigungs-Sprays.

Diese Videos porträtieren das Konsumieren solcher Rauschmittel als Party-Gags, ohne jedoch die möglichen Konsequenzen zu zeigen. Das Inhalieren von Treibmitteln – dazu zählen auch Lachgas oder Helium – kann laut Aussagen von Medizinern zu Hirn-Schädigungen oder sogar zum Tode führen. (mot)

(Bildquelle: www.youtube.com)