Dicker Fang: Komsa gewinnt Kabel Deutschland als Kunden

NetzwerkeTelekommunikationWorkspace

Der sächsische ITK-Dienstleister Komsa jubiliert: Mit der Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH hat das Unternehmen einen wichtigen Kunden dazu gewonnen.

Ein langfristiger Vertrag wurde vor wenigen Tagen zwischen den beiden neuen Partnern unterzeichnet. Mit sofortiger Wirkung wird Komsa die Endkundenlogistik für das “High Speed Internet & Phone”-Geschäft von Kabel Deutschland übernehmen.

Daneben werden auch die Retourenabwicklung und das Warenmanagement, beispielsweise für Router und DECT-Telefone, am Komsa-Stammsitz in Hartmannsdorf erledigt. Erste Pakete sind bereits vom Band gelaufen, für das kommende Jahr rechnet das Unternehmen mit “mehreren zehntausend Sendungen”, die an Kabel-Deutschland-Kunden gehen.

“Komsa stellt mit dem neuen Auftrag erneut ihre hohe Integrations-Kompetenz für kundenspezifische Service- und Logistikbereiche in der ITK-Branche unter Beweis”, betont Vorstandsmitglied Jürgen Unger nicht ohne Stolz. (tr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen